Homöopathie - Neue Website Heike

Direkt zum Seiteninhalt

Homöopathie

                                  Klassische Homöopathie
 
Der Arzt  Samuel Hahnemann entwickelte diese Heilmethode vor mehr als 200 Jahren.
 Hahnemann entdeckte, dass man „Ähnliches mit Ähnlichem" heilen kann.
 Das  bedeutet über eine sorgfältige Anamnese ein Arzneimittel zu finden,  dass der
 vorliegenden Krankheit am Ähnlichsten ist und dadurch die  Heilung herbei zuführen.

 Bildlich erklärt für schwerwiegende Erkrankungen, bedeutet das:

 Stellen Sie sich eine Zwiebel vor und dann, dass wir Menschen einer Zwiebel gleichen,
 in Bezug auf unsere Krankheitswurzeln. Also eine Zwiebel besteht aus verschiedenen
 Schichten und einem Kern. Jetzt denken sie wahrscheinlich, was habe ich mit einer
 Zwiebel an Gemeinsamkeiten?
 Auf  den ersten Blick sicherlich gar nichts, bei genauerem Hinsehen jedoch ändert sich das.
 Um an den „Kern“ (Ursache) einer Krankheit zu kommen,  wird in der Behandlung erst
 „Schale“ um „Schale“ entfernt, um von der  Ursache (Kern) aus heilen zu können.

 Indikationsbeispiele von behandelbaren Krankheiten:
 Burnout, Depression, Krebsbegleitung, Rheuma, Gicht, Schlafstörungen,
 chronische  Entzündungen, Juckreiz, Allergien, Ekzeme, Ödeme, Blasenentzündungen,
 Beschwerden der Menopause,
 Gastritis, Reizdarm, Sinusitis, Neurodermitis, Impfbegleitung, Ausleitung von Schadstoffen.............


Zurück zum Seiteninhalt